Breville VST072X Waffeleisen

Waffeleisenprofi-Fazit

Das Breville VST072X ist ein äußerst solides Waffeleisen, das sich sehr gut für die Herstellung von Belgischen Waffeln eignet. Natürlich kann man von der Dicke her keine Waffeln vom klassischen Waffelstand erwarten, für eine regelmäßige Nutzung Zuhause besitzen die Leckereien jedoch eine hervorragende Qualität. Die Antihaftbeschichtung erfüllt ihren Zweck ausgesprochen gut und es können zahlreiche Waffelvariationen zubereitet werden. Sehr unkompliziert ist ebenfalls die Reinigung.

D​er ​​Breville W​affelautomat im Check 

Der Breville VST072X ist ein Waffelmacher zum mittleren Preis, das für die Zubereitung von Belgischen Waffeln ausgelegt ist. Mit ihm können sogar gleich 2 Waffeln auf einmal gebacken werden. Wir schauen uns die Eigenschaften des Geräts nun etwas genauer an.

Die wichtigsten Eigenschaften des Waffeleisens

Optisch gesehen gibt es mit Sicherheit Waffeleisen, die noch ein wenig edler und eleganter aussehen, dennoch sollte die silberne Farbe gut in jede moderne Küche passen.
Das Gerät besitzt Maße von 24x27x10 cm. Es ist damit also relative groß und nicht gerade platzsparend, zumindest auf den ersten Blick: Es kann nämlich hochkant aufgestellt werden, weshalb es letztendlich eigentlich keine Probleme geben sollte, das Waffeleisen zu verstauen.

Der Automat ist mit der sogenannten DuraCeramic-Beschichtung vom Hersteller Breville überzogen. Dies ist eine Antihaft-Beschichtung, die nach Herstellerangaben etwa 20% weniger Zeit für das Aufheizen und den anschließenden Backvorgang benötigt. Bei solchen Angaben sollte man aber natürlich lieber etwas Vorsicht walten lassen.

Die Beschichtung verleiht dem Breville Waffeleisen auf jeden Fall eine hohe Kratzfestigkeit und besitzt damit eine überdurchschnittliche Langlebigkeit. Bei der Aussage, wieviel länger das Gerät nutzbar ist, sollten ebenfalls keine überstürzten Aussagen getroffen werden, der Hersteller spricht hier von einer viermal längeren Haltbarkeit. Fakt ist auf jeden Fall, dass das Waffeleisen durch die Antihaftbeschichtung sehr leicht zu reinigen ist.

Dies wird einmal mehr bestätigt durch die Tatsache, dass die Waffelplatten beide herausnehmbar sind. Nicht immer ist diese Funktion sofort ein riesiger Vorteil, da so etwas auch bei günstigen Modellen möglich ist. Allerdings ist dann die Qualität bereits nach wenigen Backvorgängen oft schon hinüber.

Zum Glück ist das beim Breville Waffelautomat nicht der Fall. Die wirksame Beschichtung sorgt in der Regel bereits so schon dafür, dass kein Teig extra hängen bleibt und das Backblech überhaupt herausgenommen werden muss. Fall doch mal dieser Fall eintreten sollte, nimmt man einfach etwas heißes Wasser und Spülmittel und schon ist alles wieder sauber. Somit können auch etwas ausgefallene oder klebrige Waffelvariationen mit zum Beispiel Kakao zubereitet werden.

Auch wenn durch die Antihaftbeschichtung im Prinzip kein zusätzliches Fett verwendet werden muss, lohnt es sich zumindest vor dem ersten Backvorgang, immer auf Nummer sicher zu gehen und ein wenig Butter draufzumachen.
Ebenfalls ist es empfehlenswert, vor dem ersten richtigen Backvorgang 1/2 Probedurchläufe zu machen, damit der Erstgeruch verfliegt.

Technische Daten und Details 

  • Leistung: 850 Watt
  • Gewicht: 2,38 Kilogramm
  • Abmessungen: ​​24x27x10 cm
  • Backläche: 2 Waffeln
  • ​Automatische Abschaltung: Nein
  • Anzahl der Waffeln: 2
  • caret-right
    Form: Rechteckig
  • caret-right
    ​Art der Waffeln: Belgische Waffeln
  • caret-right
    DuraCeramic Beschichtung

Weitere Informationen

Backvorgang und Mixergebnis

Obwohl der Hersteller von einer verkürzten Aufheiz- und Backzeit spricht, dauert es doch gute 3-4 Minuten, bis das Waffeleisen am Anfang entsprechen aufgeheizt ist. Das Gerät muss einfach an den Strom angeschlossen werden, die Heizphase beginnt dann automatisch. In der Zwischenzeit kann bereits der Teig zubereitet werden.
Anschließend wird der Waffelteig ganz normal in die Mitte der beiden Waffelvertiefungen gegeben und kann noch etwas verteilt werden.

Nachdem der Deckel geschlossen wurde, dauert die Backzeit ungefähr 4 Minuten. Das hängt natürlich zu einem Großteil von Ihren eigenen Wünschen und Vorlieben ab. Generell ist bei diesem Waffelmacher aber von einer etwas längeren Backzeit zu sprechen.
Dies stellt letztendlich aber kein Problem dar, da das Gerät wirklich in der Lage ist, dicke Waffeln herzustellen, die innen saftig sind und außen knusprig. Etwas auffällig ist, dass die Waffeln unten etwas gebräunter sind – es wird also nicht komplett gleichförmig geheizt.

​Sie besitzen logischerweise nicht dieselbe Dicke wie bei einem richtig professionellen Waffeleisen wie dem Krups FDD95D, doch für den Preis geht die Qualität der Waffeln auf jeden Fall völlig in Ordnung.

​Ein passendes ​Waffelrezept ​ 

Schokoladencremewaffeln

  • ​2 große Eier
  • ​60 g geschmolzene, abgekühlte Butter (oder 50 ml Pflanzenöl)
  • ​1 Teelöffel Vanilleextrakt
  • ​227 g Buttermilch
  • ​120 g Mehl
  • ​150 g Zucker
  • ​45 g Kakaopulver
  • ​½ Teelöffel Backpulver
  • ​½ Teelöffel Natriumcarbonat
  • ​¼ Teelöffel Salz
  • ​¼ Teelöffel Muskatnuss
  • ​60 g gehackte Walnüsse
  • ​85 g dunkle Schokoladensplitter
  • ​Zubereitung

  1. Geben Sie die Eier, die Butter und das Vanilleextrakt in eine große Schüssel und schlagen Sie die Zutaten etwa 2 Minuten zu einen leichten Teig.
  2. Geben Sie die Buttermilch und dann Mehl, Zucker, Backpulver und Natriumcarbonat, Salz und Muskatnuss hinzu.
  3. Heben Sie die Nüsse und die Schokosplitter unter den Teig.
  4. Schalten Sie das Gerät ein und warten Sie, bis die Temperaturleuchte leuchtet.
  5. Besprühen oder bestreichen Sie die Waffelplatten mit einem Pinsel mit etwas Öl und löffeln Sie dann etwa 75 ml Teig in die Mitte der Platte. Schließen Sie das Waffeleisen, ohne die Verschlussspange zu schließen.
  6. Backen Sie die Waffel für etwa 4 Minuten.

Was denken die Kunden ?